Mittwoch, 17. September 2008

der 100. post - yippie

und es ist ein gastbeitrag.

tozzi meint:

gähn, seit 150 jahren warten die marx-fans nun schon auf den unausweichlichen zusammenbruch des kapitalimus.

und wenn dann mal wieder ein paar leute ne menge schotter verlieren und der sparer bangen muss, dann jaulen sie laut auf und spammen die foren in freudiger erwartung voll.

aber mal ehrlich: who cares? es wird weiter gehen mit den amis und dem kapitalismus, und sie werden weiterhin ein beliebtes einwanderungsland sein, im gegensatz zu den alternativen wie cuba, russland, venezuela oder in ein paar jahren die gesamtdeutsche ddr, die sich mit ihren mangelwirtschaftssystemen herumschlagen (müssen).



Kommentare:

German Psycho hat gesagt…

Schader – der 100. ist kein Ypsilanti-Beitrag.

EINHEITSKANZLER hat gesagt…

die dame ist eh schon überrepräsentiert. obwohl, bald gibts keine inhaltichen ansatzmöglichkeiten mehr, nur noch zur nominierung für die geschäfts"führung" einer NGO, irgendwann im dezember ;-)

German Psycho hat gesagt…

Ich kann allerdings nie genug Kommentare über das Yps-Heft lesen. Muß ich ehrlich zugeben.