Sonntag, 14. September 2008

der anruf vom franz

...hat es - zumindest in auszügen - zu (oder nach? bei?) youtube geschafft!

dann warten wir mal, ob es der rest auch noch schafft.

ausserdem sei daran erinnert, dass man in hessen nicht zimperlich war, als es darum ging die "spendenaffäre" mittels stasi mitschnitten "aufzuklären". wer seinerzeit dafür plädiert hatte, kann heute wohl kaum dagegen sein, zumal es sich nur um einen harmlosen scherz handelt...

PS: bitte beachten sie, dass youtube derzeit damit beschäftigt ist, die hinterlegten mitschnitte zu löschen, wobei man denen bei diesem unterfangen viel glück wünschen darf - für sie, liebe leser, bedeutet das lediglich, dass sie - für den fall dass der obige link nicht mehr funktionieren sollte - einfach mal "ypsilanti" und "ffn" im suchfeld eingeben müssen. denn für jedes gelöschte exemplar werden 2 neue eingestellt. aber das hat sich bei den computerexperten des lösch-antragsstellers noch nicht rumgesprochen. wieder so ein beispiel von divergierenden wahrnehmungen. wunsch und wirklichkeit. erst wenn sich ersterer dem letzteren anpasst - und nicht umgekehrt - sind wir auf dem richtigen weg....

1 Kommentar:

German Psycho hat gesagt…

Ich hatte mir ja mehr davon erhofft. Beispielsweise einen Einblick in das echte Denken der Ypsi. Aber anscheinend sieht es in ihrem Kopf von innen genauso aus, wie sie sich nach außen gibt: hohl.